Frauenwald – das älteste Dorf am Rennsteig – wurde 800 Jahre alt.

Do  28.06. -  So 01.07.2018

Dieses Jubiläum haben wir gemeinsam mit vielen Gästen vom 28. Juni bis 01. Juli 2018 gefeiert. Um diesem Fest einen würdigen Rahmen zu geben, plante die Gemeinde Frauenwald in Zusammenarbeit mit den Vereinen und Bürgern des Ortes ein umfangreiches Festprogramm. Unter anderem entstand ein historisches Dorf, in dem die Geschichte des Ortes über die Jahrhunderte hinweg von der Gründung eines Klosters bis in die Neuzeit dargestellt wurde. Daneben gab es aber z.B. auch einen Mundartabend, den „Frawäller Owed“, einen Festgottesdienst oder auch ein Chortreffen zum Jubiläum. Natürlich durfte auch der Knöllesmarkt am Sonntag nicht fehlen! Es war ein sehr gelungenes Fest.


Traditionelle Kirmes
Fr. 03.08.18 - So. 05.08.18
4 Tage wird im Festzelt auf dem Festplatz ordendlich gefeiert.

Alljährlich im Januar/Februar zieht ein Hauch von Alaska im Ort ein.

Denn da ist Frauenwald Austragungsort im Schlittenhunderennen.


In mitten tiefer Wälder

 

Auf dem Kamm der hohen Thüringer Berge, bürgen tiefe Wälder, klare Bäche und die frische Luft für Gesundheit und Erholung zu jeder Jahreszeit. Unsere Gäste schätzen im Winter die Loipen direkt am Haus und im Sommer die Kühle im nahen Waldbad. Unzählige Wanderwege führen zum berühmten Rennsteig, auf die Spuren Goethes oder an die unsere Talsperre im Tränkbachtal. Mountainbiker können es ruhig angehen oder anspruchsvoll Schenkel und Seele pflegen. Wandern Sie zur Wildbeobachtung. Kultur pur finden Sie in unmittelbarer Nähe. Kloster Veßra, Weimar, Meiningen oder Erfurt sind schnell erreicht. Weltcup, Skitunnel, H2O-Wellnessbad und Sportstätten locken im nahen Oberhof. Der Lutherweg führt Pilger von Erfurt kommend nach Coburg. Frauenwald besitzt eine Schinkelkirche, es gibt ein Bunkermuseum, zahlreiche Waldbauden und einen Reiterhof.

 

.

Schöne Flecken

 

Sie brauchen nicht viel, um nach eigenem Zeitmaß und mit der gerade zweckmäßigen Intensität die Natur zu erleben: Der Witterung und der Höhenlage angepasste Bekleidung, etwas Zeit und schon können schönste Flecken erkundet werde. Das wunderschöne Tränkbachtal, gibt unserem Hotel den Namen und liegt gleich hinterm Haus. Es überrascht nach wenigen Kilometern mit den fjordähnlichen  Armen der Talsperre Schönbrunn. Es ist schon ein Schauspiel, dem Kormoran bei der Arbeit über die Schulter zu schauen oder auf den Äsungswiesen in der nahen Gabel den Rotwildbestand zu erkunden.

Ein vier Kilometer langer Familienwanderweg bringt sie zu liebevoll gestalteten Abenteuerspielplätzen und zum Erlebnisbahnhof Rennsteig. Dieser Weg ist vollkommen eben und für Rollstuhlfahrer geeignet.

Ein bisschen Geschichte(N)

Als im Juni 2018 mit der Jahrfeier 800 Jahre bewegte Geschichte gefeiert wurde, konnten wir uns ins Jahr 1218 zurück versetzen.

Die Sage über die Entstehung des Ortes Frauenwald bezieht sich zwar auf das Jahr 1177, wo Graf Poppo von Henneberg sich bei der Jagd verirrte, und von einem Köhler aufgefunden wurde. Aber nichts genaues weiß man nicht.

Am Ortseingang befindet sich das Monument mit Hirsch und in Stein gemeißelter Chronik. Schauen Sie doch einfach mal nach.

Unsere Laura fuhr bis1965 zwischen Rennsteig und Frauenwald hin und her.